17 Jun

[Call for Participation] Innovative Projekte zur politischen Beteiligung in Berlin

Protest & Participation

Zum ersten Mal wird eine Bestandsaufnahme des bürgerschaftlichen Engagements für mehr gesellschaftliche Teilhabe und politische Partizipation in Berlin, anderen Bundesländern und ausgewählten europäischen Ländern durchgeführt um zivilgesellschaftliche Koordination zu verbessern und Debatten über Demokratie und Partizipation in Europa zu öffnen.

 

Gemeinsam innovative Projekte zur politischen Beteiligung identifizieren und umsetzen

Ausgehend von der Europawahl im Mai 2014 wird der Berliner Verein „Jede Stimme e.V.“ innovative politische Initiativen, Aktionen und Diskussionen bündeln und somit ein europäisches politisches Bewusstsein stärken. Dabei werden wir sowohl innovative Projekte im Bereich der Mobilisierung, als auch der Forderungen nach mehr Wahlrecht untersuchen.

Zivilgesellschaftliche Akteure und Institutionen sind der essentielle Teil des Projekts. Dabei werden Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft mit der Publikation und eine Veranstaltung im November 2014 direkt in den Prozess mit eingebunden um allen Beteiligten ein feedback zu ihrer Arbeit und ihrem Umfeld zu geben.

 

Wir möchten von Ihren Projekten lernen!

Diese überparteiliche Initiative ist offen für Partizipationsprojekte auf allen Ebenen. Besonders Projekte von NGOs mit diversen Hintergründen in den Bereichen bürgerschaftliche Beteiligung, Staatsbürgerschaft und Wahlrecht, werden angesprochen.


 

Wir betrachten Projekte und Organisationen aus drei Perspektiven:

  • Wir ermitteln den Koordinierungsbedarf im Bereich bürgerschaftliches Engagement
  • Wir erstellen ein Handbuch für Projektübertragung mit Ideen und konkreten Projekten für Akteure im Bereich bürgerschaftliche Beteiligung erstellen, im Besonderen in Verbindung mit den Wahlen zum Europaparlament 2014
  • Wir initiieren den Transfer eines erfolgreichen Projekts aus Mitgliedsstaaten der EU oder aus Deutschland mit einem Treffen in Berlin im November/Dezember 2014

 

Folgende Themen werden bearbeitet:

  • Demokratiedefizite diskutieren, u. a. in Hinblick auf Wahlrecht für Drittstaatenangehörige sowie Repräsentanz der Bevölkerung im EU-Parlament
  • Einforderung eines Wahlrechts nach Wohnortprinzip für alle Unionsbürger
  • politische Partizipation und Repräsentanz von Migranten im Allgemeinen auf allen Ebenen (von Kommune bis EU)
  • Bürgerbeteiligung und Förderung von freiwilligem Bürgerengagement

 

Fragestellung:

Welche Aktionen und Initiativen gibt es, insbesondere rund um die Europawahl in anderen Ländern und wie kann Berlin davon profitieren?

  • Recherche von ähnlichen Aktivitäten wie Jede Stimme 2011 oder Wahlrecht für alle! auf der NGO-Ebene
  • Welche konkreten Aktionsformen gab oder gibt es (z. B. symbolische Wahlurne vor dem Bundestag / Kampagnen)?
  • Gesetzesinitiativen oder Abstimmungen für oder gegen mehr Partizipation (z. B. kommunales Wahlrecht) in europäischen Ländern?
  • Welche unterschiedlichen Forderungen werden oder wurden gestellt?

 

Ergebnisse:

  • Publikation (online und offline): Systematisierung/Bestandsaunahme bestehender Projekte, zugänglich für alle Beteiligten.
  • Veranstaltung mit denjenigen, die an einer Projektübertragung nach Berlin teilnehmen möchten. Mögliche Themen: Senatswahlen Berlin 2016, Start eines gemeinsamen Projekts Sommer 2015

 

Zeitplan:

  • Wir werden Sie gegen Ende Juli 2014 kontaktieren um weitere Informationen zu Ihren Projekten zu sammeln
  • Basierend auf den Entscheidungen der lokalen Community in Berlin, werden ausgewählte Institutionen im November/Dezember 2014 nach Berlin eingeladen

 

Tragen Sie sich auf unserem Mail-Verteiler ein, und wir lassen Ihnen detailierte Informationen zukommen!





Email Format


 

Das Projekt wird unterstützt von:

 

110118_lotto_stiftung_logo_quer_4c_Schutzraum-300x61cfe.eu-logo